Nutzlige für Gitarristen: Griffen des Akkords, Stimmen der Gitarre Online

G+-Akkordgriffe

Die komplette Bezeichnung des G+ Akkordes

G-übermäßiger Akkord (übermäßiger Dreiklang)

G+-Akkordaufbau

Ein übermäßiger Dreiklang besteht aus dem Grundton G, der großen Terz H und der großen Terz (der kleinen Sexte des Grundtones) Eb.

Der Akkord besteht aus drei Tönen:

  • G - Grundton
  • H - die große Terz
  • Eb - die große Terz (die kleine Sexte des Grundtones)

Mögliche Schreibweisen für G+-Akkord

G+, Gaug

Fingersatz für G+-Akkord

Auf dem Bild folgen die Saiten von oben nach unten. Die Bünde sind mit römischen Ziffern darunter bezeichnet. Die angekreuzten arabische Ziffern entsprechen zu den Positionen der Finger:

  1. Zeigefinger
  2. Mittelfinger
  3. Ringfinger
  4. Kleiner Finger

Das Griffbild für G+-Akkord im 1.Bund

Akkord G+ auf 1 Bund
I
II
III
IV
V
G
H
Eb
G
H
G


kleiner Finger


Zeigefinger


Mittelfinger


Ringfinger

Wie kann der G+-Akkord im 1.Bund gegriffen werden:

  • Der kleinen Finger greift die 1-Saite im 3.Bund
  • 2- und 3-Saiten müssen leer gespielt werden
  • Der Zeigefinger greift die 4-Saite im 1.Bund
  • Der Mittelfinger greift die 5-Saite im 2.Bund
  • Der Ringfinger greift die 6-Saite im 3.Bund

Das Griffbild für G+-Akkord im 3.Bund

Akkord G+ auf 3 Bund
I
II
III
IV
V
G
(Saite wird nicht angeschlagen)
G
H
Eb
(Saite wird nicht angeschlagen)


Ringfinger


Mittelfinger


kleiner Finger


Zeigefinger

Wie kann der G+-Akkord im 3.Bund gegriffen werden:

  • 1- und 5-Saiten soll nicht nachklingen, deswegen wird sie nach dem Anschlag abgedämpft
  • Der Ringfinger greift die 2-Saite im 4.Bund
  • Der Mittelfinger greift die 3-Saite im 4.Bund
  • Der kleinen Finger greift die 4-Saite im 5.Bund
  • Der Zeigefinger greift die 6-Saite im 3.Bund

Das Griffbild für G+-Akkord im 6.Bund

Akkord G+ auf 6 Bund
VI
VII
VIII
IX
X
(Saite wird nicht angeschlagen)
Eb
(Saite wird nicht angeschlagen)
Eb
G
H


Mittelfinger


kleiner Finger


Ringfinger


Zeigefinger

Wie kann der G+-Akkord im 6.Bund gegriffen werden:

  • Der Mittelfinger greift die 1-Saite im 7.Bund
  • Der kleinen Finger greift die 2-Saite im 8.Bund
  • Der Ringfinger greift die 3-Saite im 8.Bund
  • 4- und 6-Saiten sollen nicht nachklingen, deswegen werden sie nach dem Anschlag abgedämpft
  • Der Zeigefinger greift die 5-Saite im 6.Bund

Das Griffbild für G+-Akkord im 8.Bund

Akkord G+ auf 8 Bund
VIII
IX
X
XI
XII
(Saite wird nicht angeschlagen)
G
H
Eb
G
(Saite wird nicht angeschlagen)


Zeigefinger


Zeigefinger


Mittelfinger


Ringfinger

Wie kann der G+-Akkord im 8.Bund gegriffen werden:

  • 1- und 6-Saiten soll nicht nachklingen, deswegen wird sie nach dem Anschlag abgedämpft
  • Der Zeigefinger greift barré über 2- und 3-Saiten im 8.Bund
  • Der Mittelfinger greift die 4-Saite im 9.Bund
  • Der Ringfinger greift die 5-Saite im 10.Bund

Das Griffbild für G+-Akkord im 12.Bund

Akkord G+ auf 12 Bund
XII
XIII
XIV
XV
XVI
(Saite wird nicht angeschlagen)
(Saite wird nicht angeschlagen)
Eb
G
H
G


kleiner Finger


Zeigefinger


Zeigefinger


Mittelfinger

Wie kann der G+-Akkord im 12.Bund gegriffen werden:

  • Der kleinen Finger greift die 1-Saite im 15.Bund
  • Der Zeigefinger greift barré über 2- und 3-Saiten im 12.Bund
  • Der Mittelfinger greift die 4-Saite im 13.Bund
  • 5- und 6-Saiten sollen nicht nachklingen, deswegen werden sie nach dem Anschlag abgedämpft